Episoden

Bewusstsein schärfen

Die Erfindung der erweiterten Wiedergutmachung

Die folgende Geschichte aus dem Buch "Schule des Bewusstseins" beruht auf einer wahren Begebenheit. Sie zeigt auf, wie sich in der Schule erreichen lässt, dass die Einsicht in die möglichen Folgen eines Fehlverhaltens unvergesslich wird. Eine Schulleiterin hat dazu die "Erweiterte Wiedergutmachung" als "bewusstseinsbildende Maßnahme" ersonnen. Sie erklärt dem Schüler, der einen Streich spielen wollte, was es damit auf sich hat. Ihre Methode erlaubt vielfältige Variationen, so z.B. "Wer einen Tisch beschmutz, muss viele Tische reinigen - im Wiederholungsfall gar schrecklich viele." - Im Unterschied zu dem gleichnamigen Kapitel des Buches sind nachfolgend Zwischenüberschriften eingefügt, um den Fließtext zu strukturieren.

Weiterlesen: Bewusstsein schärfen

Kinderstreit schlichten

Ein alltäglicher Konflikt zwischen Geschwistern

Bewusstseinsbildung kann auch im Elternhaus praktiziert werden. Ein Kapitel des Buches "Schule des Bewusstseins" zeigt auf, wie es einer Mutter gelingt, den Streit ihrer Kinder aus alltäglichem Anlass beispielhaft zu schlichten. Einfach und authentisch entlarvt sie Verallgemeinerungen und verlangt Konkretisierungen, macht ihre Haltung und Gefühle verständlich, regt zum Perspektivwechsel an, erteilt einen hilfreichen Suchauftrag, hält die Kinder zu skeptischem Nachfragen an und führt sie zu einer für das künftige Verhalten hilfreichen Absprache. Eine gelungene Mediation - so entnommen dem Buch "Schule des Bewusstseins": Vielleicht zur Diskussion auf Elternabenden, bestimmt zu Lektüre, Gedankenaustausch und Nachahmung für Eltern.

Weiterlesen: Kinderstreit schlichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok