Lyrik

Taufsegen

Ich bitte Dich, Herr Jesus Christ,
weil Du selbst ein Kind gewesen bist,
so gib auch diesem Kinde,
dass es Dich allzeit finde.
und schenk auf allen Wegen
ihm Gnad‘ und Deinen Segen.

Was immer es am Tage schafft,
gib Du ihm dazu Mut und Kraft.
Und schenke ihm bei allen Dingen
zu seinem Tun das gut‘ Gelingen.
Und schläft es danach müde ein,
lass Deine Engel bei ihm sein.

Sein Lebensweg sei licht und froh,
sein Lebensmut g‘rad ebenso.
Und wenn es trotzdem einmal weint,
sei Du ihm dann der beste Freund,
auf den es kann tagtäglich bauen
mit Zuversicht und Gottvertrauen.

Amen.

Gleichnis des Glaubens

 

Über Sinn und Wert des Glaubens für einen Christen

 

Das nachfolgende Sonett ist anlässlich des feierlichen Bekenntnisses eines jungen Menschen zu seinem Glauben diesem gewidmet.

 

Weiterlesen: Gleichnis des Glaubens

Der Odenwald

Der heimatliche Odenwald ist schön,
er lädt zum Schaffen, Wohnen, Leben ein
und lässt die Menschen hier ganz glücklich sein,
macht Arbeit, Freizeit, Urlaub angenehm.

    Kein and'res Land schenkt Menschen so viel Freud'.
    Wem Apfelwein und grüne Soß' nicht schmeckt,
    dem bleibt das Schönste halt versteckt:
    Kein and'res Land hat so viel nette Leut'.

Die Heimat ist hier da, nicht weit,
Idee und Traum-Gedanke, aber wahr:
Die Heimat bleibt dir nah für alle Zeit.

    Der schöne Odenwald, das ist mir klar,
    beweist mit eindrucksvoller Deutlichkeit,
    dass Gott die Welt geliebt hat, wunderbar.

© Copyright 2009 by PUBLICATIONES - details: www.publicationes.de/allgemeines/copyright.html


BEGEISTERUNG

Begeistern ist des Lehrers Tätigkeit.
Sein Kapital ist seine Wissenschaft,
sein Werkzeug seine Überzeugungskraft,
sein Lohn der Schüler rege Mitarbeit.

Begeisternd ist des Lehrers Charisma:
Die Schüler schätzen seine Kompetenz,
sie lernen eifrig und mit Vehemenz.
Sie rufen ganz begeistert „Heureka“.

Begeistern kann, wer selbst begeistert ist,
begeistert werden, wer begeistern kann;
begeistert ich, wenn du mein Lehrer bist.

Zwei Seiten einer Münze – Faszination!
Begeisternd zieht sie dich in ihren Bann,
ist Motor des Erfolgs und auch sein Lohn.



© Copyright 2009 by PUBLICATIONES - details: www.publicationes.de/allgemeines/copyright.html


 

FREUNDSCHAFT

Ein Freund ist jemand, der dich gut versteht,
Ein Mensch, der immer dir in allem traut,
Und der in jeder Lage auf dich baut,
Der in Gedanken immer mit dir geht.

    Dein Freund ist jemand, den du gut verstehst,
    Ein Mensch, dem immer du in allem traust,
    Auf den in jeder Lage du auch baust,
    Mit dem du in Gedanken immer gehst.

Dies zeigt: Die Freundschaft lebt von Symmetrie,
sie lebt zudem von Achtung und Balance,
braucht Zeit und Pflege, Nähe und Distanz.

    Sie braucht wohl und sie schenkt auch Harmonie,
    sie spiegelt Gottes Liebe hellen Glanz zurück
    und darum ist sie auch unser höchstes Glück.

© Copyright 2009 by PUBLICATIONES - details: www.publicationes.de/allgemeines/copyright.html


Weitere Beiträge ...

  1. BALANCE
  2. Die Toten der Kriege
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok