Mathematik-Geschichte

Lichtenberg-Lotterie

Gewinnwahrscheinlichkeit beim Münzwerfen

Zum Thema "Die Wahrscheinlichkeit beim Spiel" findet im [1] Museum Ober-Ramstadt vom 27.06.-31.12.2010 eine Ausstellung aus Anlass der diesjährigen Tagung der [2] Lichtenberg-Gesellschaft statt. Darin geht es u.a. um die zu Lichtenbergs Zeit umstrittene Frage der Gewinnwahrscheinlichkeit bei Glücksspielen.
Georg Christoph Lichtenberg hat sich 1770 in seiner Antrittsvorlesung in Göttingen mit der Frage befasst, ob bei aufeinanderfolgenden Münzwürfen die Wahrscheinlichkeit des nächsten Ergebnisses von den voraufgegangenen Ergebnissen abhängig ist - wie z.B. d'Alembert behauptet hat - oder unabhängig - wie Bernuolli u.a. annehmen.
Lichtenbergs damalige Argumentation wird nachfolgend dargestellt, veranschaulicht und gewürdigt.

Weiterlesen: Lichtenberg-Lotterie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.